Härmel – das kleine Gespenst

Kindergeburtstag auf Schloss Braunfels für 6-8jährige Kinder

Dauer
ca. 2 h, davon ½ h im Geburtstagszimmer

Teilnehmerzahl
max. 12 Kinder und drei Erwachsene

Kosten
70,00 € Pauschale zuzüglich 7,00 € pro Person (inkl. Getränke: Mineralwasser, Apfelschorle, Softdrinks)

 

Seit 300 Jahren bewohnt Härmel die Gemäuer von Schloss Braunfels. Es ist ängstlich, deshalb versteckt es sich normalerweise vor Kindern. Bei besonderen Gelegenheiten aber taucht das Gespenst manchmal auf…

Wenn Sie sich für dieses Angebot entscheiden, lesen Sie bitte die folgenden Informationen sorgfältig durch!

 

Vorbereitung:

Besorgen Sie eine Packung auspackbare Bonbons zum Legen einer Spur aus Süßigkeiten (z.B. Kaubonbons, Nimm2) und einige kleine Tütchen (mindestens Anzahl der Kinder) mit weichen Gummibärchen für Härmel zum Werfen aus dem Fenster.

Bereiten Sie für die Kinder kleine Überraschungen vor, am besten in kleinen, einzeln verpackten Tütchen, ohne dass die Kinder davon erfahren. Diese lässt Härmel am Ende der Führung in einem großen Jutesack für die Kinder vom Fenster des Rittersaals herunter.

Bringen Sie einen leicht essbaren Kuchen, Muffins oder herzhaftes Fingerfood mit. Getränke, Geschirr, Besteck, Servietten und Dekoration stellt das Schloss zur Verfügung.

Für jedes Kind eine Taschenlampe! Es geht in den Schlosskeller.

Die Kinder können gerne als Gespenster verkleidet kommen, bitte Kopf frei und auf Knielänge achten (Sturzgefahr).

 

Ablauf:

Im Schloss angekommen, bringt ein Erwachsener möglichst unauffällig die Süßigkeiten und kleinen Geschenke zur Kasse und begleicht – sofern noch nötig – die Rechnung. Daraufhin nimmt der/die Museumspädagoge/in die Kinder draußen in Empfang und bringt mit einem Erwachsenen den Geburtstagkuchen in das Geburtstagszimmer. Die Kinder suchen derweil die Toilette auf, da es im Schloss keine Möglichkeit mehr dazu gibt.

Dann geht es endlich los!

Mit dem/der Museumspädagogen/in begeben sich die Kinder auf eine spannende Erkundungstour durch den Außenbereich, den Rittersaal und den Bergfried mit seinen 142 Treppenstufen. Im Kellergewölbe suchen die Kinder mit der Taschenlampe nach Härmel, dem kinderfreundlichen Gespenst – ob er sich hinter dieser Tür versteckt hat? Doch hier suchen die Kinder vergeblich. Nach und nach finden sie Härmels Spielzeug und spielen selbst damit. Sie entdecken die hölzerne Kiste, in der Härmel schläft, und dürfen auch mal seine fransige Perücke aufsetzen, um alle Anwesenden ganz fürchterlich zu erschrecken. Dann werden die Kinder so leise wie möglich lauschen. Sie legen Bonbons als Fährte aus und stärken sich im Geburtstagszimmer. Dabei gibt es Ihren Geburtstagskuchen (oder Muffins, Brezeln, Deftiges) und der/die Schlossführer/in schenkt Getränke (Wasser, Apfelsaftschorle, Limo) aus.

Derweil bedient sich Härmel an den Bonbons, lässt aber die Papierchen zurück. Die Kinder folgen der Spur wieder nach draußen. Das schüchterne Gespenst reagiert leider nicht auf lautes Rufen. Doch dann lässt Härmel sich auf ein Angebot ein, denn die Kinder bieten ihm ihre Freundschaft an. Es erscheint in Schwindel erregender Höhe hoch oben im Turm und winkt freundlich. Es wirft Gummibärchen herab, bleibt aber – ängstlich wie es eben ist – oben im sicheren Gemäuer. Eine Freude will Härmel den Kindern trotzdem machen und so lässt es an einem langen Seil einen Sack mit kleinen Geschenken herab.

 

Wichtige Hinweise:

 

Und nun wünschen wir allen Beteiligten viel Spaß!

Jetzt Buchen

Book Now